top of page

Unsere Hochzeit

How to decorate Thali dollar - South Indian Mangalyam Designs 2019.jpeg

die hinduistische Trauung

Unsere hinduistische Hochzeit findet am 20. März 2024 im Sri Manonmani Ampaal Tempel in Trimbach im kleinen Familienkreis statt. 

Die hinduistische Trauung ist eine sehr persönliche und emotionale Zeremonie, die unsere Ehe von Anfang an unter Gottes Segen stellt.

CJ7A8803.jpg

die standesamtliche Trauung

Wir freuen uns sehr, an unserer standesamtlichen Trauung in Schaffhausen mit Begleitung der engsten Familie und Freunden unser Eheversprechen abgeben zu dürfen. 

 

Es ist uns eine Ehre und eine Freude, unsere Liebe in der Gegenwart unserer engsten Angehörigen zu besiegeln.

_.jpeg

die Hochzeitsfeier

Nachdem wir unser Ja-Wort gesprochen haben, wollen wir mit unseren wichtigsten Menschen unseren schönsten Tag im Kurbrunnensaal in Rheinfelden feiern. 

 Dieser Tag wird unvergesslich sein und wir sind so aufgeregt, diesen Tag mit all den Menschen zu teilen, die uns am meisten bedeuten.

Russische 
Traditionen

Brot und Salz / Karawaj 

Die Eltern von Eugen empfangen das frisch vermählte Brautpaar mit Brot und Salz und heissen sie in der Festsaal willkommen. Sie wünschen symbolisch den Brautleuten eine starke lang andauernde Ehe, Wohlstand und eine Priese Würze für das gemeinsame Eheleben. Eher neumodisch ist das gegenseitige Abreissen des Brotstückes von Braut und Bräutigam. Dabei reissen Eugen und Kaya sich ein Stück vom Brot ab. Wer das grössere Stück hat, wird das Sagen im Haus bzw. in der Ehe haben.

Gäste rufen "GORKA"!

Eigentlich „gorko“ für „bitter“ – ein klassischer, inzwischen oft verpönter Ausruf, der das Brautpaar zum öffentlichen Kuss auffordert und den Gästen den bitteren Wodkageschmack versüssen soll. Je länger sich das Brautpaar küsst, desto süsser wird der Wodka und desto mehr glückliche gemeinsame Jahre und Kinder wird das Brautpaar in Zukunft haben. Die Bitterkeit verschwindet aus dem Leben der beiden für die Anzahl der Jahre.

Schuhklau der Braut

Bei dieser Tradition wird der Schuh von Kaya geklaut. Die Trauzeugen versuchen mit der Hilfe der anwesenden Gäste den Schuh von den "Dieben" zurück zu kaufen.

Schleierabnahme

Die Schleierabnahme ist einer der bewegenden und herzlichen Momente einer russischen Hochzeit. Eugen und Kaya setzen sich gegenüber, dabei nimmt die Schwiegermutter von Kaya ihren Schleier ab. Bei Eugen wird die Ansteckblume von seiner Schwiegermutter abgesteckt. Das symbolisiert den Eintritt in das Eheleben.

Übergabe der Braut an den Bräutigam – Kanniya Dhaanam &
Kannika Dhaanam

Bei diesem bedeutungsvollen Ritual übergibt Kayas Vater Sie an ihren zukünftigen Ehemann.

Eugen verspricht, Kaya ein Leben lang zu beschützen und zu ehren.

Der Priester ruft die Namen der Braut und des Bräutigams und  der letzten drei Generationen ihrer Vorfahren auf und bittet die Verbindung zu segnen. Eugens Eltern übergeben ein Geschenk-Tablett mit einem Saree, Thali und Blumen an Eugen, bevor er das Tablett an Kaya übergibt.

Das Binden der ewigen Knoten – Thalli Kattu

Es ist der bedeutendste Moment der hinduistischen Hochzeit - der Priester segnet den Thali Kodi und übergibt ihn an Eugen. Unter dem Klang von Trommeln und klassischer Pfeifenmusik wickelt Eugen den Thali Kodi um Kayas Hals und besiegelt somit ihre Verbindung als Ehemann und Ehefrau. Danach streicht Eugen roten Safran auf Kayas Stirn. Die Gäste beschenken das Paar mit Blumen und Reiskörnern als Segnung.

Tamilische
Traditionen

bottom of page